· 

Au Pair Richtlinien in Großbritannien

Die BAPAA passt die Richtlinien des Au Pair Programms an - zugunsten der Au Pairs.

Das Au Pair Programm ist im Wandel. 2017 war für viele britische Gastfamilien ein schlechtes Jahr, denn rund 50 % weniger Au Pairs wollten ihr Auslandsjahr in Großbritannien verbringen. Viele Gastfamilien fanden kein Au Pair für sich. Diese Entwicklung wird zu großen Teilen dem BREXIT zugeschrieben. Der EU-Ausstieg von Großbritannien scheint viele europäische Bewerber abzuschrecken.

 

Die BAPAA (British Au Pair Agencies Association) reagiert auf diese Entwicklung und passt die allgemeinen Au Pair Leitlinien für Au Pairs und Gastfamilien an - zugunsten der Au Pairs, in der Hoffnung das Programm für europäische Bewerber wieder attraktiver werden zu lassen. Der Fokus soll verstärkt auf den kulturellen Austausch gelegt werden. Ab 01.01.2018 sind die neuen Richtlinien für alle Gastfamilien und Au Pairs in Kraft.

 

Wir haben die wichtigsten Punkte der neuen Richtlinien für euch hier zusammengefasst:

  • Arbeitszeiten: Es sind maximal 30 Stunden pro Woche vorgesehen. In diesen 30 Stunden ist abendliches Babysitting bereits inkludiert.
  • Taschengeld: Mindestens £ 80 pro Woche + £ 20 pro Monat Zuzahlung zu den Kosten für einen Sprachkurs.
  • Bei Aufenthalten über 6 Monaten soll es einen "Completion Bonus" in Höhe eines wöchentlichen Taschengeldes geben, sofern das Au Pair die vereinbarte Zeit bei der Gastfamilie bleibt.
  • Zusätzliche Babysitting-Stunden sollen mit £ 4 pro Stunde bezahlt werden.
  • An seinen freien Tagen soll von dem Au Pair kein Babysitting verlangt werden.
  • Zwei freie Tage pro Woche und mindestens ein freies Wochenende pro Monat.
  • 4 Wochen bezahlter Urlaub für 12 Monate Aufenthalt.
  • Kein alleiniges Beaufsichtigen von Kindern unter 2 Jahren.
  • Die Hauptaufgabe des Au Pairs ist die Kinderbetreuung. Leichte Haushaltstätigkeiten sollten nicht mehr als 20 % der Gesamtarbeitszeit ausmachen. Das entspricht ungefähr 1 h Haushalt/Tag (z.B.  Geschirr spülen, Spülmaschine ein- und ausräumen, einfache Mahlzeiten für die Kinder zubereiten, die Küche aufgeräumt und sauber halten inklusive Boden fegen und wischen, die Wäsche der Kinder waschen, ggf. bügeln und in die Schränke räumen, staubsaugen, abstauben, Kinderzimmer aufräumen, Betten der Kinder machen, Badezimmer der Kinder reinigen, das eigene Zimmer aufräumen, kleine Einkäufe, Haustiere füttern oder spazieren führen, Mülleimer ausleeren).
  • Der Besuch einer Sprachschule muss dem Au Pair ermöglicht werden (die Kosten trägt das Au Pair weiterhin selbst).

Die Änderungen sind in unseren Augen erfreulich und zielen noch mehr darauf ab jungen Menschen in ihrem Jahr zwischen Schule und Ausbildung einen echten Einblick in die britische Kultur zu ermöglichen. 

Kontakt E-Mail easy abroad
Kontakt WhatsApp easy abroad
easy abroad Instagram