· 

Au Pair & COVID-19

Wirst du trotz Coronavirus (COVID-19) noch als Au Pair ins Ausland können?

Au Pair COVID-19

Liebes zukünftiges Au Pair,

 

COVID-19 ist in aller Munde und die Welt befindet sich im Ausnahmezustand. Viele sind besorgt und verängstigt. Uns erreichen viele Fragen und vor allem die Frage: Kann ich mich bei euch noch als Au Pair bewerben? Wir möchten dies zum Anlass nehmen, um euch ein paar Tipps und Informationen mitzugeben.

 


1. Holt euch Informationen aus seriösen Quellen

Es kursieren aktuell sehr viele Fake News, Panikmache und schlichtweg falsche Informationen auf allen Kanälen. Facebook, WhatsApp, Mund-zu-Mund-Propaganda. Bitte lasst euch nicht verrückt machen. Holt euch Infos aus offiziellen Quellen.

 

Auf der Seite des Robert-Koch-Institutes (RKI) findet ihr alle Informationen zum Virus, Fallzahlen und aktuelle Risikogebiete:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html 

 

2. Schulschließungen etc.

Das Wichtigste: Ruhig bleiben und keine Panik.

 

In Deutschland schließen Schulen und Kindergärten, Betriebe werden geschlossen, Arbeitnehmer ins Home Office geschickt, Veranstaltungen werden abgesagt, Bars und Restaurants schließen. Das alles löst große Sorge aus und wirkt sehr bedrohlich. Wichtig ist aber zu verstehen was dahinter steckt.

Das öffentliche Leben wird nicht angehalten, um zu verhindern, dass sich Personen anstecken. Dies wird sich nicht mehr vermeiden lassen.

 

Das öffentliche Leben wird verlangsamt, um die Ausbreitung zu verlangsamen, um der Ansteckungskurve die Spitze zu nehmen, damit die Krankheit in öffentlichen Einrichtungen (Krankenhäusern, Laboren usw.) handelbar bleibt und es zu keinen Zusammenbrüchen im Gesundheitssystem kommt.

"Es kommt darauf an, die Kurve so früh wie möglich zum Abflachen zu bringen. Das bedeutet zwar nicht unbedingt, dass weniger Menschen krank werden. Solange es keinen Impfstoff gibt, gehen Epidemiologen davon aus, dass weite Teile der Bevölkerung früher oder später das Coronavirus bekommen. Entscheidend ist jedoch die Zeitachse. Das Abflachen bewirkt, dass weniger Menschen gleichzeitig krank sind und eine Behandlung benötigen."

Quelle

Diese Seite erläutert sehr anschaulich mit Grafiken den Verlauf von Epidemien:

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/  

3. Allgemeine Verhaltensweisen

Für deinen Alltag kannst du dir folgendes merken:

"Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen das Einhalten der Husten- und Niesregeln, eine gute Händehygiene sowie Abstandhalten zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus. Auch auf das Händeschütteln sollte verzichtet werden.

Generell sollten Menschen, die Atemwegssymptome, d. h. Krankheitszeichen im Bereich der Atemwege haben, nach Möglichkeit zu Hause bleiben."

Quelle

4. Reisefreiheit

Einige Länder haben Einreiseverbote verhängt oder besondere Sicherheitskontrollen verordnet. Alle Informationen hierzu findet ihr beim Auswärtigen Amt:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762  

Wir wissen zum jetzigen Zeitpunkt nicht, wie die Einreisesituation im Sommer 2020 aussehen wird. Es wird uns nichts anderes übrig bleiben als die Situation zu beobachten und dann kurzfristig darauf zu reagieren. Wir sind im Gespräch mit unseren Partneragenturen und diese wiederum mit den Gastfamilien.

5. Wird ein Au Pair Aufenthalt noch möglich sein?

Unser Vermittlungs- und Platzierungsprozess läuft zum jetzigen Zeitpunkt ganz normal weiter. Uns ist jedoch bewusst, dass sich die Lage jeden Tag ändern kann und wir müssen flexibel sein und uns auf Neuerungen einstellen. Ob du im Sommer 2020 ausreisen kannst, hängt von folgenden Faktoren ab:

  1. Deine Gesundheit
    Du musst gesund sein und dich nicht in einem Risikogebiet aufgehalten haben bzw. in direktem Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person gestanden haben.
  2. Die globale Situation
    Dein Gastland muss die Einreise für Personen aus Deutschland erlauben. Reisen in andere Länder muss generell erlaubt sein.
  3. Die Entscheidung deiner Gastfamilie
    Deine Gastfamilie muss noch bereit sein ein Au Pair bei sich aufzunehmen.

Und was bedeutet das jetzt für uns?!

Wir verstehen, dass viele von euch beunruhigt sind. Die Welt befindet sich aktuell in einer Situation wie wir sie alle noch nicht erlebt haben. 

 

Wichtig ist jetzt ruhig und besonnen zu bleiben, sich zu informieren, sich an Anweisungen zu halten und zusammenzuhalten. Achtet auf gute Hygiene, wascht euch regelmäßig die Hände, haltet Abstand, vermeidet es unnötig engen Kontakt zu haben, sucht keine Menschenmengen auf, wenn es sich vermeiden lässt. 

 

Bleibt im Gespräch mit uns und informiert uns bei aktuellen Informationen. Seid ehrlich zu uns und sagt uns ehrlich wie es euch geht und was ihr denkt. Wir finden sicherlich eine Lösung für eure Situation, wie auch immer sie im Sommer 2020 aussehen mag. Lasst uns bis dahin versuchen ruhig zu bleiben und einen Schritt nach dem anderen zu gehen.

 

Wir sind bei Fragen immer gerne für euch da.

 

Herzliche Grüße,

Isabel Sabrautzky