· 

Au Pair Feedback von Annika

Annika verbringt ein Jahr als Au Pair in England - wir haben gefragt wie es ihr geht.

Au Pair in England

Wie geht es dir bei deiner Gastfamilie?

Mir geht es prima. Wir kommen sehr gut miteinander klar. Heimweh habe ich bis jetzt noch keins. Ich habe mich seit Anfang an aufgenommen und willkommen gefühlt.

 

Wie gefällt dir dein Zimmer und das Haus deiner Gastfamilie?

Mein Zimmer ist sehr neutral eingerichtet, dadurch kann ich es ein bisschen zu meinem eigenen Reich machen. Ich habe leider keinen Stuhl oder Tisch, wenn ich was schreiben will, muss ich das im Bett oder in der Küche machen. Aber das reicht auch!

Das Haus ist sehr schön und groß. Mein Zimmer ist ganz oben mit den Kindern auf einer Etage. Es gibt zwei Bäder, eins für die Eltern und eins für mich und die Kinder. Mein einziger Mangel ist, dass das Badezimmer kein Schloss hat.

 

Wie ist das Verhältnis zu deinen Gastkindern?

Wir kommen sehr gut klar. Sie respektieren mich und wir haben viel Spaß. Natürlich läuft es auch mal 10 Minuten nicht so gut, aber das gehört bei Kontakt mit Kindern/Menschen dazu.

Wenn ich nach einem Tag in London am Wochenende wieder nach Hause kommen rennen sie zur Tür um mich zu umarmen und begrüßen. Das ist ein gutes Gefühl!

 

Wie ist das Verhältnis zu deinen Gasteltern?

Ich verstehe mich sehr gut mit meinem Gasteltern. Sie haben mir bisher mit allem geholfen und fragen immer nach, ob ich noch was brauche. Wenn ich am Wochenende irgendwo war, fragen sie nach, wie es war.

Manchmal muss ich mich noch überwinden Fragen zu stellen, aber das liegt an mir, nicht an meinen Gasteltern!

Wie fandest du den Kontakt zu uns?

Es ging alles viel schneller als ich dachte! Zwei Tage nachdem ich meine Bewerbung zur Post gebracht hatte, kam auch schon eine Mail, dass sie angekommen war. Und das an einem Sonntag! Da war ich total beigestiert und überrascht.

Vor dem Skype-Gespräch mit Isabel war ich richtig aufgeregt, dafür gab es aber eigentlich keinen Grund. Sie ist total nett und ist mit mir alles nochmal durchgegangen. Danach habe ich mich gleich sicherer gefühlt.

 


Kontakt E-Mail easy abroad
Kontakt WhatsApp easy abroad
easy abroad Instagram